Die Könige der Ostschweiz Das Kulinarik-Land Ostschweiz hat seit letzter Woche zwei neue Culinarium-Könige: Es sind dies Roland Stump (Gastronomie) aus Wildhaus (SG) und Mathias Koch (Produzent) aus Gonten (AI). Ihre Wahl war nur ein Höhepunkt eines Tages, der ganz im Zeichen der regionalen Spezialitäten von Culinarium stand.

2019 hat die Ostschweiz nicht nur eine Bundesrätin, sondern wie im Jahr zuvor auch zwei Culinarium Könige. In der Kategorie «Gastronomie» stammt der Preisträger aus dem Toggenburg und heisst Roland Stump. Sein Lokal «Stump’s Alpenrose» in Wildhaus ist seit jeher bekannt für die Verarbeitung von regionalen Spezialitäten. Strump sagt denn auch: «Regionalität ist einfach umzusetzen, wenn man es will.» Dieses Thema ist für den Gastronomen eine Herzensangelegenheit. Und dies nicht nur in kulinarischen Belangen. Mit seinem Engagement für den Klangweg Toggenburg setzt er sich auch für nachhaltigen regionalen Tourismus ein.

Raclette und Kosmetik von der Geiss

Auch der Culinarium König in der Kategorie «Produzent», Mathias Koch, lebt die Regionalität täglich. Bereits in zweiter Generation produziert er in Gonten (AI) Appenzeller Ziegenprodukte. Neben Ziegenmilch besticht das Angebot von Koch auch durch andere innovative Produkte wie Raclette oder Fondue aus Geissenmilch. Einen Teil der Molke verarbeitet der Familienvater mit seinem Team auch zu Kosmetik- und Confiserieprodukten. Die Geiss nimmt einen hohen Stellenwert ein im Leben von Koch. «Die Geissen bedeuten für mich Kindheitserinnerungen. Sie waren das sechste Familienmitglied.» Nicht weiter verwunderlich also, lancierte er auch Pro Specia Rara-Produkte von der weissen Appenzellergeiss, um ihren Fortbestand auch in Zukunft zu sichern.

Hotdog made in Ostschweiz

Der Wahl des Culinariumkönigs ging vergangene Woche die allseits beliebte Genussakademie von Culinarium voraus. In den traditionellen Seminaren waren die vier «G»s Trumpf: Regionalität zwischen Grenzen, Generationen, Gesellschaften und Geschäftsmodellen. Ergänzt wurden sie vom ArtSkills Kochteam Ostschweiz. Regionalität zwischen den Kochtöpfen lautete das Motto der Jungtalente. In einem Showcooking zauberte das Team einen Hotdog aus regionalen Zutaten auf den Tisch: Selbstgemachtes Brot, Cipollata aus Appenzell, Chabis und Zwiebeln aus dem Rheintal sowie hausgemachtem Ketchup. Die Besucherinnen und Besucher zeigten sich begeistert ob der Kombination dieser beiden Foodtrends. Mit Produkten von Culinarium schmeckt es halt immer besonders gut.

CC ALIGRO unterstützt Culinarium

Es ist CC ALIGRO ein Anliegen, regionale Produkte zu unterstützen. Aus diesem Grund unterstützt das Unternehmen aus Gossau auch im Jahr 2019 den Trägerverein Culinarium, zum Beispiel als Partner der Genussakademie und des Genussabends. Viele von Culinarium zertifizierte Produkte sind in den Märkten von CC ALIGRO erhältlich, häufig gekennzeichnet durch das Label «REGIONAL’S». «REGIONAL’S» ist bei CC ALIGRO Trumpf. Auch im Jahr 2019.

(Bildquelle: https://www.culinarium.ch/)

Werbung

Dernières actus